A | A | A
Wählen Sie Ihr Land >

Kristin Asbjørnsen in Berlin und Aschaffenburg

Letzte Aktualisierung: 24.09.2014 // Seit Kristin Asbjørnsen Mitte der 1990er Jahre als Mitglied des weiblichen Gesangsquartetts Kvitretten die Musikszene betrat, hat sich die Norwegerin als eine der schillerndsten und eigenwilligsten Künstlerinnen international etablieren können. Am 10. Oktober tritt sie in der norwegischen Seemannskirche in Berlin auf, bereits am 8. spielt sie in Aschaffenburg.

Mit ihrer unverwechselbaren, wunderbar expressiven Stimme begeistert sie heute Kritiker und Musikliebhaber in aller Welt. Auf dem Album “I’ll Meet You In The Morning” knüpft die 42-Jährige musikalisch an ihr 2006 veröffentlichtes Solodebüt “Wayfaring Stranger“ an. Erneut bedient sich Asbjørnsen aus dem umfangreichen Spirituals-Songbook, das sie von der 1990 verstorbenen, aus Chicago stammenden schwarzen Sängerin Ruth Reese geerbt hatte,  die 1960 nach Norwegen ausgewandert war. Diese größtenteils kaum bekannten afro-amerikanischen Spirituals erzählen von Sehnsucht, Trauer, Einsamkeit und Überlebenskampf, aber auch von Hoffnung und freudigen Ereignissen.

Kristin Asbjørnsen wird am 10. Oktober 2014 um 20 Uhr ein Gratis-Konzert in der Norwegischen Seemannskirche geben. Begleitet wird Kristin Asbjørnsen diesmal von dem Gitarristen Olav Torget, der auch an einer westafrikanischen Konting-Laute zu hören ist, Bassist Gjermund Silset, und Rune Arnesen am Schlagzeug.

Kristin Asbjörnsen & Band
10.Oktober, 20 Uhr
Norwegische Seemannskirche
Landhausstrasse 26-28
D-10717 Berlin
Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten unter dieser Adresse, eine Spende ist willkommen.

Bereits am 8. Oktober ist sie im Colos-Saal in Aschaffenburg zu Gast. Infos zum Auftritt in Aschaffenburg finden Sie hier.